Gemeinde


Ausrichtung

Die Immanuelgemeinde ist eine freikirchliche Gemeinde, die die frohe Botschaft auf der biblischen Grundlage verkündigt.
Der lebendige Glaube eines jeden einzelnen ist uns wichtig. Wir erwarten das persönliche Reden Gottes in unseren Gottesdiensten und im alltäglichen Leben und glauben an Gottes verändernde Kraft und seine Hilfe für alle Lebensbereiche.
Nicht nur das Hören, sondern auch die Umsetzung seines Wortes sind uns ein Anliegen. Lobpreis und Anbetung sind für uns wichtige Elemente im Leben und in den Gottesdiensten. Als Gemeinde pflegen wir über die Jahre eine Offenheit und Erwartungshaltung für die Bewegungen Gottes und wollen so auch immer wieder nach seinen Absichten fragen. Prophetisches Reden sowie Gebete für körperliche und seelische Heilung haben einen festen Platz im Gemeindeleben. Wichtig sind uns dabei ein dienendes Herz, der Umgang miteinander in Liebe und das Festhalten an Gottes Wahrheiten und seinen segensbringenden Ordnungen.
Als Christen und als christliche Gemeinde nehmen wir die Gelegenheiten wahr, unser Umfeld und die Gesellschaft durch unsere Gebete sowie durch unser Lebens- und Glaubenszeugnis für Gott zu gewinnen.


Geschichte
Die Immanuelgemeinde entstand im November 1996 im Zuge einer Erneuerungsbewegung des Heiligen Geistes, die einen damals bestehenden Hauskreis ergriff und ihm einen neuen Aufbruch schenkte. In dieser Zeit wurde das Vaterherz Gottes ganz neu offenbar und sein übernatürliches Handeln erlebt. Aus dem Hauskreis wurde eine Gemeinde mit Struktur und pastoraler Leiterschaft durch Helmut Deschner. Da prophetisches Reden, Gebet und Lobpreis als wichtige Elemente erkannt und über die Jahre gepflegt wurden, kam es dazu, dass die Gemeinde in diesen Bereichen auch 2 Konferenzen in den Jahren 2002 und 03 in Heidenheim ausrichtete. Auch wenn die Gemeinde wie jede Gemeinde ihre Wechsel und Veränderungen durchlebt, gehört zu ihr doch über die Jahre auch ein fester Kern, der diese Anliegen und den Hunger für die Gegenwart Gottes pflegt.


Gemeindeleitung
Die Gemeinde wird von Pastor Helmut Deschner und einem Ältestenehepaar geleitet. Ein engerer Mitarbeiterkreis trägt und bewegt die Gemeinde mit. Weitere Mitarbeiter bringen sich in verschiedenen Diensten ein. Älteste und Mitarbeiter sind ehrenamtlich in der Gemeindearbeit aktiv.


Netzwerk
Die Gemeinde wurde viele Jahre lang von Michael Winkler apostolisch unterstützt. Eine enge Verbindung besteht zu Kornhaus Neu-Ulm und zu den Gemeinden Treffpunkt Leben Biberach und der FCG Saulgau. Letztere beiden werden von Deschners pastoral betreut.
Die Gemeinde pflegt internationale Kontakte und lädt regelmäßig Gastsprecher aus dem In- und Ausland ein, darunter Messias-gläubige Juden.
In Heidenheim sind wir Mitglied in der örtlichen evangelischen Allianz und arbeiten in verschiedenen Projekten regelmäßig mit anderen Gemeinden zusammen.


Steuerlich-rechtlicher Status
Die Immanuelgemeinde hat mit ihrer Schwestergemeinde Treffpunkt Leben in Biberach/Riss den rechtlichen Status eines eingetragenen Vereins (VR 712 AG Biberach). Gemeindearbeit und Verein finanzieren sich ausschließlich durch freiwillige Spenden ihrer Mitglieder und Freunde. Da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist, sind wir zur Ausstellung von Spendenbescheinigungen berechtigt.

Trägerverein der Immanuelgemeinde:
Treffpunkt Leben Biberach e.V.
Rißstraße 19
88400 Biberach



Einladungsflyer

Flyer


Gemeindezugehörigkeit
Wir sehen Gemeinde als ein Geschenk Gottes an. Gemeinschaft ist dazu da, den einzelnen im Glauben zu erbauen und zu stärken und ein Zeugnis für die Welt zu sein. Eine Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gemeinde gibt den Gläubigen Sicherheit in einem vertrauten Rahmen. Das Vertrauen in die örtliche Leiterschaft sehen wir als Chance, geistlichen Schutz und Segen zu empfangen.
Wir stellen jedem frei, wie er den engeren Kontakt zur Gemeinde suchen und pflegen will und führen in diesem Sinne keine "Mitgliederschaft". Gerne nehmen wir jedoch Menschen, die sich näher verbinden wollen, bewusst in die Gemeinde auf.
Jeder ist herzlich eingeladen, unsere Gottesdienste und Veranstaltungen zu besuchen, sowie sich aktiv ins Gemeindeleben einzubringen.

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht, wenn Sie Informationen über den Email-Verteiler erhalten möchten.


Glaube
Unser Glaube gründet sich auf die Inhalte der Bibel. Wir identifizieren uns mit dem apostolischen Glaubensbekenntnis der frühen Kirche. Dieses wird praktisch von allen christlichen Kirchen anerkannt.

Wir glauben

-
dass Gott ein liebender Vater ist. Er möchte, dass wir in einer lebendigen und vertrauten Beziehung mit ihm leben.
-
dass Jesus in diese Welt gekommen ist, um uns zum Vaterherz Gottes zu führen. Jesus Christus ist Gott und Mensch zugleich. Er ist für unsere Schuld als "Lamm Gottes" am Kreuz gestorben, ist auferstanden und lebt in Ewigkeit.
-
dass der Heilige Geist uns in derselben persönlichen Nähe begegnet wie Jesus. Er ist immer bei uns und befähigt uns zu einem geheiligten übernatürlichen Leben in dieser Welt. Er leitet uns in alle Wahrheit.
-
dass die Bibel göttlich inspiriert ist. Sie ist das Wort Gottes.
-
an das Reich Gottes in den Gläubigen und die Offenbarung dieses Reiches durch Jesus Christus. Wir stehen dafür, dass sein Reich und sein Wille mitten unter uns erkennbar werden.
-
an die Einheit derer, die an Jesus Christus glauben und ihm dienen. Diese bilden gemeinsam die Gemeinde Jesu. Wir schätzen und ehren alle christlichen Kirchen und Dienste, die das Evangelium leben und weitergeben. Wir sind dankbar für die traditionellen Kirchen, die über die Jahrhunderte hinweg die Botschaft der Bibel als wertvolles Gut bewahrt haben.
-
dass Sündenerkenntnis nötig ist, um die Erlösungsbedürftigkeit des Menschen zu erkennen und das Heil in Jesus Christus zu erlangen.
-
dass wir Heilsgewissheit haben können, wenn wir uns auf Christus und sein Wort gründen.
-
dass unsere Errettung allein aus Gnade geschieht und nicht durch gute Werke erlangt werden kann. Dennoch zeugen unsere Werke von einem gelebten Glauben und der Liebe zu Gott. Gott nennt uns sein Kinder, wenn wir ihm dienen.
-
an die Wiederherstellung aller Dinge und die Erneuerung der von Gott geschaffenen Welt.
-
an den Plan Gottes mit seinem Volk Israel. Die Botschaft des Evangeliums kommt aus den Wurzeln des Judentums. Wir lieben und segnen das jüdische Volk.
-
an die Wiederkunft Jesu.
-
an das ewige Gericht.
-
an das ewige Leben in Einheit mit Gott für die Erlösten.
-
dass unsere Erkenntnis und unser Glaube in diesem Leben Stückwerk ist.


Mission im Ausland

BenIm April 2000 wurde die 5-köpfige Familie Benold, Mitglieder der Gemeinde Treffpunkt Leben Biberach, auf die Philippinen ausgesandt. Der auf den Philippinen gegründete Dienst „Step by Step Children Ministries International“ richtet sich an die Kinder in Dumaguete und Umgebung auf der Insel Negros.
EssensausgabeIhr Auftrag dort verbindet die Verbreitung der Guten Nachricht mit den praktischen Hilfsdiensten wie Feeding-Programme, Familienunterstützung und medizinische Hilfe. Mitarbeiter vor Ort tragen dazu bei, dass die Kinder und auch deren Familien die Liebe Gottes in ihren zum Teil bedürftigen und schwierigen Situationen erfahren dürfen. Nicht selten schenkt Gott sein wundersames Eingreifen, wo Menschen dieser Region sehr krank sind oder ihren Besitz durch Überschwemmungen verloren haben. Inzwischen ist Familie Benold mit ihren erwachsenen Töchtern wieder in Deutschland sesshaft geworden. Torsten arbeitet weiterhin für Step by Step auf den Philippinen.
Sie können diese Arbeit mit einzelnen Spenden oder regelmäßig mit der Übernahme einer Missionspatenschaft unterstützen.

Auskunft: Helmut Deschner, Biberach, Tel 07582 926141; Spendenkonto: Step by Step Ministries, IBAN: DE65 6005 0101 0004 4727 20, BIC: SOLADEST600
Kontakt auf den Philippinen: Step by Step Ministries International Inc., Torsten Benold, P.O. Box 246, 6200 Dumaguete-City, Philippines



Wachet, steht im Glauben, seid mutig und seid stark!

Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen!


1. Korinther 16, 13-14


Impressum            Datenschutzerklärung